02.05.2019 – Stadtrat

Tagesordnung:

  • TOP 1 Berichterstattung
  • TOP 2 Bekanntgabe des Rechnungsergebnisses 2018 (Stadt Bobingen und Josef-Dilger-Stiftung)
  • TOP 3 Stadtwerke; Feststellung JA 2017 und Bestellung des Abschlussprüfers für 2018
  • TOP 4 Genehmigung der öffentlichen Niederschrift der 58. Sitzung vom 26.03.2019
  • TOP 5 Wünsche und Anfragen

 

Anwesenheit:

Nicht anwesend waren die Stadträte Dr. Wild, Jesske, Mannes (alle SPD), Abbenseth, Leiter, Hauser (alle CSU) und DiSanto (Grüne)

 

TOP 1: Berichterstattung

Neben den kommenden Sitzungsterminen wurde vom Bürgermeister berichtet, dass das Landratsamt die Haushaltssatzung ohne Beanstandung genehmigt hätte. Die Satzung könne vom 23. – 30.05.2019 im Rathaus eingesehen werden. Auftragsvergaben erfolgten in erster Linie für die Kindertagesstätte Regenbogen, diese waren unter anderem:

Rohbau 507.089 Euro, Fassade 78.039 Euro, Metallbauarbeiten 45.466 Euro, Trockenbau 95.889 Euro, Heizung 92.814 Euro, Sanitär 82.310 Euro, Lüftung 66.089 Euro, Elektrik 153.100 Euro, Fenster (Holz/Alu mit Sonnenschutz) 49.049 Euro, Außenanlagen 206.176 Euro. Alle Gewerke gingen an Anbieter aus der Region.

Für die Bauausschusssitzung am 07.05.2019 wurde die Absetzung des TOP 5 (Bauleitplanung im Baugebiet Point) bekannt gegeben. Ursächlich hierfür ist, dass die Kampfmittelbegutachtung noch nicht abgeschlossen sei.

 

TOP 2: Bekanntgabe des Rechnungsergebnisses 2018 (Stadt Bobingen und Josef-Dilger-Stiftung)

Herr Ziegler gab das Rechnungsergebnis bekannt, es folgte folgender Beschlussvorschlag:


Der Stadtrat nimmt den Rechnungsabschluss zur Kenntnis, der Rechnungsprüfungsausschuss wird beauftragt, die Rechnungsprüfung durchzuführen -> einstimmig


 

TOP 3: Stadtwerke; Feststellung JA 2017 und Bestellung des Abschlussprüfers für 2018

Herr Langert führte aus, dass es bei den Stadtwerken zu einem Jahresverlust von 316.572 Euro kam, dieser solle auf die neue Rechnung vorgetragen werden. Auch für die Prüfung 2018 solle die Infra-Treuhand-AG beauftragt werden, die die Prüfungen seit 2014 durchführe.


Beschlussvorschläge: Der geprüfte Jahresabschluss wird festgestellt, anerkannt und auf die neue Rechnung vorgetragen, die Werksleitung wird entlasten -> einstimmig

Die Infra-Treuhand-AG wird mit der Abschlussprüfung beauftragt werden -> einstimmig


TOP 4: Genehmigung der öffentlichen Niederschrift der 58. Sitzung vom 26.03.2019

Die öffentliche Niederschrift wurde einstimmig genehmigt

 

TOP 5: Wünsche und Anfragen

keine

 

Ende des öffentlichen Teils umd 18.15 Uhr.

Kommentar verfassen