07/2020 FBU-Anregungen zur Fortschreibung des Generalverkehrsplans

Der Bobinger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 23.06.2020 die Fortschreibung des über zehn Jahre alten Verkehrskonzepts für Bobingen beschlossen. In der Sommerpause des Stadtrats sollte die Verwaltung mindestens drei Angebote dafür einholen. Parallel dazu waren die Fraktionen aufgefordert, ihre Ideen für ein Gesamtverkehrskonzept zu sammeln und einzureichen. Die Ergebnisse stellt die Augsburger Allgemeine in diesem Bericht zusammenfassend da: Wie soll der Verkehr in Bobingen fließen?

Das Thema Verkehr beschäftigt die FBU schon seit sehr vielen Jahren und stellte u. a. im Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020 ein Schwerpunktthema da. Unter den Schlagworten „Verkehr: Gesamtkonzept anpacken“ präsentierte die FBU daher schon zu Beginn des Jahres einige ihrer Forderungen. Nun gab die FBU-Fraktion am 26.07.2020 folgende Gedanken und Schwerpunkte für die Fortschreibung des Generalverkehrsplanes an Bürgermeister Klaus Förster und die Kollegen des Stadtrats weiter.

Fortschreibung des Generalverkehrsplanes der Stadt Bobingen: Anregungen der FBU-Fraktion

Verbesserung der Verkehrssicherheit

  • Fußweg Römerstraße
  • Zebrastreifen Edeka/Bäckerei Wolf
  • Zebrastreifen Wertachstraße
  • Querung Reichsadler
  • Weidenstraße/Herbststraße
  • Einmündung Lechallee in Wertachstraße (Radfahrer)
  • Kreuzung Römerstraße/Wolfsgässchen – Anicher Straße
  • Punktuelle Geschwindigkeitsreduzierung
  • Unübersichtlicher Innenstadtbereich

Reduzierung des Innenstadt- und Beschleunigung Umgehungsverkehr

  • Westtangente
  • Anschluss B17/Nord

Ausbau des Radwegenetzes

  • Radschnellweg auf den Achsen Nord/Süd und West/Ost
  • Unterführung Bischof-Ulrich-Straße
  • Straßberger Straße
  • Waldstraße
  • Fuß-/Radweg entlang der Hoechster Straße
  • Leitplanke entlang der Haunstetter Straße (Richtung Königsbrunn)

Ausbau des öffentlichen Personen-Nahverkehrs

  • Durchstich Bahnhof zum Bereich östlich der Bahn
  • Barrierefreier Ausbau Bahnhof
  • Schnellbus nach Mering St. Afra
  • Busbahnhof-Terminal
  • Bahnhofsumfeld

Entzerrung des Parkraumes

  • Bobingen/Nord
  • Max-Fischer-Straße
  • Bobingen/Süd
  • Gutenbergstraße
  • Point
  • Poststraße
  • Rathaus-Umfeld
  • KiTa-Pendelverkehr

Beseitigung von Brennpunkten

  • Kreuzung Wertachstraße/Augsburger Straße
  • Gutenbergstraße/Königsbrunner Straße
  • Bahnhofstraße
  • Kirchplatz
  • Bahnhofstraße/Greifstraße
  • Wiesenhang

Zukunftsfragen

  • Tankstellennetz für E-Mobile und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge
  • Öffentliche Ladestationen für E-Bikes
  • Lichtstärkenoptimierung der Straßenbeleuchtung

Diese Liste stellt lediglich eine Übersicht dar. Die konkreten Vorschläge dazu werden gerne bei der Diskussion der Einzelpunkte benannt.

2 Gedanken zu „07/2020 FBU-Anregungen zur Fortschreibung des Generalverkehrsplans“

  1. Die Vorschläge klingen gar nicht so schlecht. Vielleicht erscheint es mir nur so, aber mir fehlt der Fokus auf Fußgänger. Eine vglsw einfache Möglichkeit den Durchgangsverkehr mehr auf die Umgehung zu lenken wäre Tempo 30 im kompletten Stadtbereich. Es gibt Beispiele aus anderen Ortschaften, wo derlei Maßnahmen durchaus erfolgreich sind bzw waren.
    Mit freundlichen Grüßen

    1. Sehr geehrter Herr Adolf,

      herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Nach Rücksprache mit unserer Vorstandschaft darf ich Ihnen mitteilen, dass unsere Fraktion Ihre Anregungen sehr gerne in die weiteren Beratungen mit aufnehmen wird.
      Wir würden uns freuen, wenn Sie bei Interesse einen unserer nächsten Stammtische besuchen, dabei ergibt sich sicher die Möglichkeit, Ihre Anregungen / Ideen zu diskutieren. Unsere Stammtische finden in der Regel immer am letzten Montag im Monat im Gasthof Krone (Nebenzimmer) ab 19:00 Uhr statt.

      Viele Grüße

      Benedikt Handschuh

Kommentar verfassen